0-9 A B C D E H L N P R S T V

Lexikon Navigation

N

2 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

Nikotinshot

Mit der TPD2 im Jahr 2018, wurde die Nikotinmenge auf 20mg und 10ml Gebinde begrenzt. Dadurch wurde es verboten Liquids, die Nikotin enthalten, in größeren Gebinden als 10ml zu verkaufen. Aus dieser Hürde heraus entstanden die sogenannten Shortfills Liquids. Bei jenen handelt es sich um 50ml Liquid in 60ml Flaschen. Dies bietet noch genug Platz für 10ml Base oder eben einen Nikotinshot. Die Nikotinshots enthalten 18mg Nikotin und als Zugabe auf ein Shortfill, ergibt dies 60ml Liquid mit 3mg Nikotin. Nikotinshots werden auch von Selbstmischern verwendet, wenn auch der Bedarf für eine größere Menge Nikotinshots besteht.

Nikotin

Nikotin ist ein natürlicher Stoff, der in Blättern der Tabakpflanze vorkommt. Nikotin ist die einzige giftige und suchterregende Substanz in E-Zigaretten. Wobei der Wortlaut „giftig“ hier mit Bedacht gewählt werden muss. Nikotin in seiner Reinform und unverdünnt, wirkt sich erregend oder lähmend auf das vegetative Nervensystem aus. Es wird daher auch oft als Insektizid verwendet. In geringen Dosen hat Nikotin eine stimulierende Wirkung. Das gilt besonders für Tabak- oder E-Zigaretten. Eine akute Überdosis kann durch das bloße Rauchen von Tabak oder dampfen in einer E-Zigaretten nur schwer herbeigeführt werden. Sie zeigt sich durch Übelkeit bis hin zu Erbrechen. Das Erreichen einer fatalen Überdosis ist durch Tabak oder E-Zigaretten fast unmöglich, da sich andere Nebenwirkungen vorher zeigen. Dennoch ist Nikotin giftig und es sollte nach dem versehentlichen Verschlucken von E-Liquids mit Nikotingehalt umgehend ein Arzt konsultiert werden. Nikotin ist nicht karzinogen (krebserregend). In E-Zigaretten findet die Aufnahme von Nikotin deutlich langsamer statt als in einer Tabakzigarette. Daher wird beim Umstieg auf die E-Zigarette meist eine deutlich höhere Nikotinstärke gewählt als bei einer Tabakzigarette. In E-Zigaretten wird hauptsächlich natürliches Nikotin oder das Derivat, welches als „Nikotinsalz“ bekannt ist, verwendet. Selten kommt auch synthetisches Nikotin zum Einsatz. Dabei spielt es keine Rolle für das Dampf- und Suchtempfinden ob natürliches oder synthetisches Nikotin verwendet wird.