0-9 A B C D E H L N P R S T V

Lexikon Navigation

V

2 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

VG (Pflanzliches Gylzerin)

Die Bezeichnung VG steht für „vegetable glycerin“. Ins deutsche Übersetzt: pflanzliches Glycerin. Der englische Wortgebrauch hat sich etabliert, um eine Abgrenzung von „Propylene Glycol – kurz: PG“ zu erhalten. Glycerin ist der Trivialname für Glycerol und ist ein Zuckeralkohol. Glycerin kommt in allen natürlichen Fetten und Ölen vor. Ferner ist es ein Zwischenprodukt in zahlreichen Stoffwechselprozessen. Es ist farb- und geruchslos. Des Weiteren wird Glycerin in weiteren Lebensmitteln und der Kosmetik verwendet. Es fungiert dort als natürliches Feuchthaltemittel. VG hat keine Gefahrstoffeinordnungen und ist gesundheitlich unbedenklich. Glycerin weist eine hervorragende Löslichkeit in Wasser und anderen Alkoholen auf. Aufgrund der frostschützenden Eigenschaften, wenn gelöst in Wasser, wird häufig der Wortlaut verwendet, dass in E-Zigaretten „giftiges Frostschutzmittel“ verwendet wird. Dies ist eine wissentliche Fehlinformation.

Verdampfer

Bei einem Verdampfer handelt es sich um den Teil der E-Zigarette, in welchem das flüssige E-Liquid verdampft wird. In den überwiegenden Fällen, handelt es sich um eine Kombination aus einem Liquidtank und der Heizspule mit dem Trägerstoff, welches das Liquid aus dem Tank zur Heizwendel befördert. Es gibt zahlreiche Varianten von Verdampfern, die sich entweder in der Handhabung oder sogar im Dampfverhalten unterscheiden. Ein Verdampfer besteht in der Regel aus folgendem Aufbau: - Tank für das E-Liquid - Trägerstoff (meist Watte) - Heizwendel (Coil) - Airflow Control (Luftzufuhr für den Coil)